Versandkostenfrei nach DE      DE Deutschland AT      AT Österreich CH      CH Schweiz
Sie sind hier: Glossar  /  Mineralien-Glossar  /  Glanz

Was versteht man unter Glanz?

Der Glanz eines Minerals hängt mit dem Brechungsvermögen und dem reflektierten Lichtanteil zusammen. Der Glanz nimmt dabei vor allem mit steigender Lichtbrechung zu. Die Grade des Glanzes sind wenig glänzend, glänzend, stark glänzend oder matt bzw. erdig bei Mineralien ohne jeglichen Glanz. Die Art des Glanzes kann als Glasglanz (Bsp. Quarz), Diamantglanz (hoher Brechungsindex, Rutil, Zinkblende, Cerussit, Diamant), Perlmuttglanz (Glimmer), Seidenglanz (faserige Minerale wie z.B. Asbest, Ulexit), Metallglanz (Bsp. Kupfer, Gold), Harzglanz (elementarer Schwefel), Fettglanz (Auripigment) und Porzellanglanz (Feldspäte).